Lesemonat | Februar 2016

Hallo ihr Lieben.

Der Februar war ein sehr guter Monat wie ich finde.
Von allem war etwas dabei.
Und vor allem habe ich angefangen mein Bewertungssystem zu überarbeiten. Das ist jetzt realistischer und konsequenter.


  1. Angefangen hat mein Monat mit Die drei ??? Kids - Angriff der Roboter mit 144 Seiten und es hat 3 Sterne bekommen. Die Story war recht spannend und leicht verständlich geschrieben, doch für mich war es leider nicht spannend genug, aber bin wohl auch schon zu alt dafür ;-) Das gute an dem Buch war die Möglichkeit die Handlungen mit zu gestalten. Am Ende jeden Kapitels wurde man gefragt, was die Jungs machen sollen. Und je nachdem, wie man sich entscheidet, musste man dann auf die richtige Seite springen. So etwas macht vor allem Kindern Spaß.
  2. Danach habe ich Verführt - Lila & Ethan von Jessica Sorensen gelesen. Es ist der dritte Band von Ella & Micha, hat 384 Seiten und von mit volle 5 Sterne bekommen. Eines meiner Monats-Highlights. Die Story war emotional sehr mitreißend und hat mich teilweise auch sehr erschüttert.
  3. Der König von Narnia ist der 2. Teil der Chroniken von Narnia von C. S. Lewis. Dieser hat 158 Seiten und nur 3 Sterne von mit bekommen. Der Schreibstil war für mich ziemlich schwer. Ich konnte nie länger am Stück lesen. Darum habe ich mir dann das Hörbuch dazu ausgeborgt, welches für mich die bessere Wahl war. Die Stimme von Sprecher von Der kleine Drache Kokosnuss Philipp Schepmann war sehr angenehm zu hören. Dennoch hatte ich viel mehr erwartet.
  4. Eines Abends in Paris von Nicolas Barreau war eine tolle Geschichte von einem Mann, der ein Kino besitzt. Jede Woche am gleichen Tag sitzt eine Frau im roten Mantel in der ersten Reihe. Eines Tages verabreden sie sich endlich. Doch sie kommt nicht zu dem Treffen. Daraufhin sucht er sie überall, weil er die böse Vorahnung hat, dass ihr etwas geschehen ist. Doch wie es ausgeht verrate ich nicht :-) Das Buch hat 368 Seiten und 4 Sterne bekommen, da ich mir vorher denken konnte, was in den jeweiligen Situationen geschieht. 
  5. Weil ich auch noch Der Ritt nach Narnia - der dritte Teil der Chroniken von Narnia von C. S. Lewis - in meinem Regal stehen hatte, dachte ich mir, ich lese bzw. höre es auch gleich. Doch leider konnten mich die 175 Seiten wieder nicht überzeugen und ich werde die Reihe nicht weiter verfolgen. Aus dieses bekam 3 Sterne.
  6. Ob ihr es glaubt oder nicht: Bisher kannte ich nur von Film von Alice im Wunderland. Das eBook davon gab es für den Kindle kostenlos, also habe ich es mir geholt und gelesen. Es wurde von Lewis Carroll geschrieben und hat 112 Seiten. Doch es hat von mir nur 3 Sterne bekommen. Ich liebe die Geschichte. Die ist toll und teilweise sogar grausam hier und da. Doch der Schreibstil war für mich nicht so leicht zu lesen. Dazu war es auch teilweise langweilig geschrieben. Wurde das Buch nochmal überarbeitet? Wisst ihr das? Denn wenn es besser lesbar ist in einer anderen Version, lohnt es sich für mich, es nochmal zu lesen.
  7. Danach kam ein tollen Buch mit nur wenigen Szenen, die nicht ganz so optimal waren. 4 Sterne bekam das Buch Vision - Das Zeichen der Liebenden von Ana Alonso und Javier Pelegrin. Den zweiten Teil musste ich mir kurz danach auch bestellen. Und ich habe es günstig gefunden. Schaut doch mal in meinen vorletzten Post von dem Unpacking von medimops. Auf seinen 464 Seiten hatte es nicht zu viel und nicht zu wenig Handlung. Genau richtig und ich bin mir sicher, dass mich das zweite Buch restlos von der Reihe überzeugen kann. Wer es nicht weiß, es geht hier und Magie. Alex ist ein ganz normaler Junge. Glaubt er zumindest. Bis er sich irgendwann ein Tattoo machen lässt. Dieses ändert sein ganzes bisheriges Leben.
  8. Ich wollte mal wieder ein Buch mit jemandem zusammen lesen. Also habe ich mich wieder mit Seval beraten und wir haben uns für Die Puppenköpnigin von Holly Black entschieden, welches sie bei meinem Gewinnspiel zu Weihnachten gewonnen hat. Es war ganz nett und auch etwas gruselig. Zumindest für Kinder. Wenn ihr es noch nicht wusstet, sie hat jetzt einen Kanal bei YouTube. Schaut mal vorbei --> LINK <-- jedenfalls hat das Buch 256 Seiten und 3 Sterne erhalten. Es ist eine tolle Idee, aber manches hätte besser ausgearbeitet werden, damit es spannender wird. Es geht um eine Puppe, die auf ihre eigene Art und Weise lebt. Und sie will etwas von den Kindern, die sich auf eine Reise begeben, die teilweise sogar gefährlich ist.
  9. Hundert Namen von Cecelia Ahern. Was soll ich zu ihren Büchern noch sagen. Sie sind sehr toll. Doch dieses war teilweise langatmig. Leider. Es hat 412 Seiten und bekam trotzdem gute 4 Sterne.
  10. Dann noch eine harte Kost. 1813 von Sabine Ebert. Mit seinen stolzen 928 Seiten ein echter Klopper. Sehr gut, aber auch wieder an einigen Stellen sehr lang gezogen. Daher "nur" 4 Sterne. Wer es nicht weiß: Hier geht es um die Völkerschlacht bei Leipzig.
  11. Hundert Jahre ungeküsst von Gabriella Engelmann. 274 Seiten und 4 Sterne. Eine schöne Geschichte. Doch ich hätte mir ein happy end gewünscht.
  12. Der Zorn des Skorpions von Lisa Jackson. Der zweite Teil einer bisher 5-teiligen Reihe. Doch ich glaube, da kommen noch mehr. Das Buch knüpft nahtlos an Band 1 an. Der Anfang hat sich sehr gezogen, doch bald wurde es spannend und hat mich nicht mehr losgelassen. Es geht um den Unglücksstern-Mörder, der in Montana sein Unwesen treibt. Sein Vorgehen ist immer gleich, so wie in Band 1 auch. Er schießt auf den Reifen von Autos. In diesen sitzt jeweils eine Frau. Diese verletzten sich dabei schwer, er pflegt sie um sie dann nackt an einen Baum zu ketten und das im Schnee, wo sie erfrieren. Doch sie sind nicht zufällig gewählt, denn er hinterlässt mit ihnen eine Nachricht an die Polizei. Und ich muss sagen, dass es mich wirklich sehr überrascht hat, wer der Täter ist. Das kann Lisa Jackson gut. Sie legt eine Fährte. Doch man deutet sie beim Lesen automatisch falsch. Das Buch hat 496 Seiten und von mir 4 Sterne bekommen, durch die Länge am Anfang.
  13. Die Spiderwick-Geheimnisse Teil 1 von Holly Black ist ein sehr tolles Kinderbuch. Es hat selbst mir gefallen. Sehr schön geschrieben und tolle Illustrationen. 128 Seiten Kinderspannung und 4 Sterne von mir.
  14. Danach kam wieder ein Hörbuch. Das hatten sie gerade in der Bibliothek. Also musste es mit. Ich habe gehört: Obsidian von Jennifer L. Armentrout. Und ich kann verstehen, warum es so gehypt wird. Sehr tolle Story. Gute Wendungen. Doch für mich einen Ticken zu übertrieben. Also manche Charaktere. Als Buch hat es 400 Seiten und es bekommt 4 Sterne von mir.
  15. Die Katze von Joy Fielding hat 480 Seiten und von mir volle 5 Sterne bekommen. Eine tolle Story, spannend und mal etwas anders. Es geht um eine Frau, die Kinder brutal umgebracht hat und nun im Gefängnis sitzt. Sie kontaktiert eine Journalistin, damit diese ihre Geschichte aufschreibt. Doch was im Laufe dessen passiert ist einfach nur gefährlich. Kann ich nur weiter empfehlen.
  16. Noch ein Monats-Highlight war Das Joshua-Profil von Sebastian Fitzek. Spannung pur und ein absoluter Fitzek. Top. 432 Seiten und 5 Sterne. Der Autor Max Rhode hat eine nervenaufreibende und gefährliche Lebensreise vor sich. Denn er wird vefolgt, sein Leben wird bedroht und seine Tochter entführt. Doch er hat nur Menschen auf der Seite, die er nicht kennt oder bei denen er nicht weiß, ob er ihnen trauen kann.

Im Prinzip ein wirklich guter Monat.
  • 16 Bücher
  • 5611 Seiten
  • 3,875 Sterne
  • 193,5 Seiten pro Tag

Tops:
  • Lila & Ethan - Jessica Sorensen
  • Die Katze - Joy Fielding
  • Das Joshua-Profil - Sebastian Fitzek

Flops:
  • Der König von Narnia - C. S. Lewis
  • Der Ritt nach Narnia - C. S. Lewis

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer