Rezension zum Hörspiel Gloria Glühwürmchen


Kirsten Vogel Gloria Glühwürmchen
Bezaubernde Gutenachtgeschichten. Band 1

Inszenierte Lesung mit Musik, Ungekürzte Lesung

Gelesen von Sabine Bohlmann






Tief im Wald wohnt das kleine, aufgeweckte Glühwürmchen Gloria zusammen mit ihren Freunden und ihrer Familie. Gloria zeichnet sich vor allem durch ihre Hilfsbereitschaft aus, besonders ihre Leuchtkraft setzt sie gerne dazu ein, um anderen unter die Arme zu greifen. So weist sie beispielsweise einem verirrten Tier den Weg zurück nach Hause, hilft einer Kindergartengruppe bei der nächtlichen Schatzsuche, springt als Taschenlampe oder Nachtlicht ein und nimmt so die Angst im Dunkeln.

Vielstimmig gelesen und gesungen von Sabine Bohlmann

(2 CDs, Laufzeit: 2h 8)


Ich habe die CD zusammen mit meinen Kindern gehört.
Die Geschichten sind echt schön und niedlich. Sie können viel über Träume, Freundschaft, das Lernen von bestimmten Dingen und der Beharrlichkeit des Lernens erfahren. Dass alles sich auszahlt und dass Freundschaft und Familie sehr wichtig sind.


Am Anfang ist das Intro. Es besteht aus einem Lied, welches von Träumen handelt.
Danach erzählt Gloria Glühwürmchen vom Wald, den Tieren darin und dass sie nicht fliegen kann, sondern nur die männliches Glühwürmchen.
Sie erzählt weiterhin von ihrem Leben, der Schule, was sie essen, was sie mag und nicht mag.

Gloria hat einen Freund. Er heißt Gustav. Er fliegt sie durch den Glitzerwald in dem sie wohnen. Das liebt sie. Als sie so durch den Wald fliegen, treffen sie auf die Liebelle Lillybell, die schnell ihre Freundin wird. Lilly braucht ihre Hilfe. Als sie Hilfe bekommt, ist sie so dankbar, dass sie Gloria durch den Wald trägt und sie verabreden sich für den nächsten Tag.

Am Ende des Tages kommt wieder ein Lied. Das war Tag eins und die anderen sind ebenfalls voller Ereignisse, über die ich gern weiter schreiben würde, weil sie so schön sind und lehrreich und voll mit Leben, Liebe und Freundschaft, das Verwirklichen von Träumen gehört ebenfalls dazu.

In der CD waren Sticker von Gloria, die im Dunkeln leuchten. Leider kleben sie nicht 100prozentig. Sehr schade.

Was ich ebenfalls nicht gut finde, ist dass die Sprecherin ihre Stimme so extrem verstellt, dass sie unnormal hoch ist. Demnach fiel es mir nicht sehr leicht, der CD von Anfang bis Ende zu folgen. Aber meine Kinder fanden es gut. Demnach ziehe ich nur einen Stern ab.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer