Freitag, 24. April 2015

[Rezension] Die Konferenz der Tiere von Erich Kästner

Klappentext:

Wenn sich Löwe Alois mit Oskar, dem Elefanten, und der Giraffe Leopold zum Abendschoppen am Tschadsee trifft, kommt über kurz oder lang die Sprache auf die Menschen, und über die ist man schnell einer Meinung: Schreckliche Leute sind das, die mit ihrer Tüchtigkeit nichts anzufangen wissen. Zwar können sie tauchen wie die Fische, fliegen wie die Adler und klettern wie die Gämsen, doch bringen sie nichts anderes zustande als Kriege, Revolutionen und Hungersnöte. Sie haben ihr Unglück verdient. Nur um die Kinder ist es schade. Die tun den Tieren so Leid, dass sie endlich etwas unternehmen wollen. Die erste "Konferenz der Tiere" wird einberufen und aus der ganzen Welt strömen sie zusammen, um den Frieden unter den Menschen durchzusetzen. Bald wird den Konferenzteilnehmern klar, dass sie ein paar Tricks anwenden müssen, damit die Menschen sie auch ernst nehmen...


Eckdaten:

  • Broschiert: 98 Seiten
  • Verlag: cDv
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3791530216 (anderes Exemplar)
  • ISBN-13: 978-3791530215 (anderes Exemplar)
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 10 Jahre


Meine Meinung:

Es war zum Teil für mich verwirrend, wie das Buch geschrieben wurde. Der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig. Sehr viel wurde immer wieder wiederholt, so dass es zum Teil nervig wurde. Doch die Grundidee und die Vermittlung waren toll. Es ist empfehlenswert, wenn einem der Schreibstil beim Lesen keine Probleme macht.
Und es ist für Kinder toll, da sie damit gute Werte vermittelt bekommen.

4 Sterne von mir, da einzelne Teile so nervig waren und es keinen Spaß mehr machte, es zu lesen.


NEUGIERIG? ---> Klick HIER für eine andere Ausgabe

[Rezension] Das Herz des Bösen von Joy Fielding



Klappentext:

Ein einsames Hotel in den Bergen, eine teuflische Serie von Morden und eine Frau, die mit ihrem Leben spielt ...

Valerie Rowe ist in keiner beneidenswerten Lage. Sie muss nicht nur der Tatsache ins Auge blicken, dass ihr Mann Evan sie wegen einer jüngeren Frau verlassen will. Eine Verkettung von Umständen führt auch noch dazu, dass sich Valerie plötzlich mit ihrer pubertierenden Tochter und ihrer verhassten Rivalin gemeinsam in einem entlegenen Luxushotel in den Bergen wiederfindet. Doch die Schönheit der Natur ist trügerisch, denn in der Weite der Wälder hat sich kurz vorher eine grausame Mordserie ereignet – und Valerie ahnt nicht, dass sie sich geradewegs auf einen mörderischen Abgrund zubewegt ...



Eckdaten:


  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (17. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442477255
  • ISBN-13: 978-3442477258
  • Originaltitel: Shadow Creek


Das Cover:

Im Gegensatz zu den sonstigen Covern von Joy Fieldings Büchern, die in den neueren Auflagen allesamt in schlichtem Schwarz gehalten sind, ist dieses dem Genre angepasst und wirkt düster und beängstigend. Ein dunkler Wald mit hohen, fast blätterlosen Bäumen, welche jedoch wenig Licht durchlassen. Mittendrin steht ein dunkles, einsames Häuschen, was leicht kaputt aussieht und damit erschreckend wirkt. Dies ist der Mittelpunkt der Verbrechen.


Der Inhalt:

Valerie ist eine Frau, die in ihrer Ehe viele schlimme Erlebnisse hatte. Sie wusste, dass ihr Mann Evan, mit dem sie eine Tochter namens Brianne hat, sie betrog. Mehrmals. Immer wieder sagte sie sich, es sei harmlos und er komme zurück.
Ihre Mutter ist Alkoholikerin und ihr Vater verließ sie, als sie noch nicht ganz erwachsen war.
Am Anfang des Buches stehen Valerie und Evan kurz vor der Scheidung. Evan hat eine neue Verlobte. Sie heißt Jennifer und war der Trennungsgrund des Ehepaars.
Evan und Jennifer vollen Brianne zu einem gemeinsamen Wochenendausflug abholen. Valerie will währenddessen mit Melissa und James, ihren besten und engsten Freunden, in ein Wellnesswochenende fahren und dort ihren vierzigsten Geburtstag feiern.
Doch alles kommt anders.
Jennifer will Brianne abholen. Valerie läd Jennifer aus Nettigkeit ins Haus ein, um dort auf Brianne und Evan zu warten. Doch Evan ruft an: er kommt später, denn ein Deal sei kurz vor dem Platzen. Er bittet Valerie Jennifer und Brianne in das Hotel zu fahren, denn nur sie kennt den Weg. Nun finden sich Valerie, Jennifer, Brianne, James und Melissa in dem Hotel wieder. Valerie muss also den Tag mit der neuen Verlobten ihres Noch-Ehemannes und der pubertierenden, rebellischen Tochter verbringen. Und als ob das nicht schon genug wäre:
Sie erfahren, dass es in der umliegenden Gegend Morde gegeben hat. Und nun ist noch jemand verschwunden.


Meine Meinung:

Nicht nur das Cover ist atemberaubend.
Abwechselnd kann man in die Gedanken und Gefühle aller Personen hineinsehen. Und ich muss sagen, ich kann jede Einzelne auf ihre Art und Weise verstehen.
Es wird spannend geschrieben und nicht zu viel auf einmal verraten.
Man erfährt viel über alle Personen im Einzelnen. Also über ihre Vergangenheit. Und das lässt sie einen besser verstehen. Ich kann alle gut leiden.
Als ab der Mitte der spannendsten Punkt immer näher rückt, wird es unglaublich hineinziehend. Ich habe so mitgefiebert und konnte es kaum noch weglegen. Auch der Schreibstil von Joy Fielding fasziniert mich immer wieder von neuem.
Sie schafft es, dass ich ihren Gedanken gut folgen kann. Alles bekommt Farbe und Ecken und Kanten.
Sie beschreibt alles ganz genau, so dass man denkt, man wäre mittendrin.
Nur sie kann so schreiben. Ihre Bücher sind einmalig.

Ein spannendes Buch: 5 Sterne


Noch einmal vielen lieben Dank an den Goldmann-Verlag, dass ich dieses tolle Werk lesen durfte.


NEUGIERIG ---> Klick HIER

[Book Haul] Rezensionsexemplare von Heyne


Diese beiden wunderbaren Rezensionsexemplare sind ebenfalls bei mir eingezogen.
Darüber freue ich mich sehr.

After passion und
After truth von
Anna Todd

Vielen Dank an den Heyne-Verlag :-)

Meine Rezensionen erfolgen dann HIER
und HIER




[Book Haul] Rezensionsexemplar von Goldmann



Es ist ein weiteres Rezensionsexemplar bei mir eingezogen. 

Das Sommerversprechen von Elin Hilderbrand





Meine Rezension dazu erfolg dann HIER

Vielen Dank an den Goldmann-Verlag.

Dienstag, 14. April 2015

[Buch vs. Film] Die Tribute von Panem #2 - Gefährliche Liebe - Catching Fire

 

ACHTUNG SPOILER















Wieder einmal habe ich nach dem Lesen eines Buches den Film dazu sehen wollen. Ich gebe nicht auf, dass mir ein Film mal genauso gefällt, wie das Buch dazu.
Und was soll ich sagen. Ich habe einen Film gefunden, der mich überzeugt hat und mir so gefallen hat wie das Buch. Und wie ihr euch denken könnt, geht es um den zweiten Teil von Die Tribute von Panem.
Das Buch hat mich sehr überzeugt. Der erste Teil war jedenfalls nicht so gut. Es steigerte sich von 4 auf 5 Punkte für das Buch und ebenfalls für den Film.

Nachdem Katniss und Peeta zurück sind, hoffen sie auf ein normales Leben. Doch stattdessen wird Katniss beschuldigt, an den Aufständen in den anderen Distrikten allein die Schuld zu tragen.
Nun muss sie dem Präsidenten beweisen, dass ihre Liebe zu Peeta echt ist, um ihrer Familie und auch Gale das Leben zu retten. Doch dies gelingt ihr nicht und der Präsident schmiedet einen Plan, dass im Jubel-Jubiläum der Hungerspiele jeweils 2 Überlebende jeden Distrikts antreten müssen. Katniss und Peeta müssen daraufhin zurück in die Arena und der Kampf beginnt aufs Neue mit einer unvorhersehbaren Wendung und einem bösen Cliffhanger. 
Das einzige, was mir aufgefallen ist, was im Film fehlt, sind die Punkte, die sie von den Spielemachern bekommen. Ich finde, dies ist wichtig, damit man auch sehen kann, dass sie versuchen, die beiden noch schneller zu zerstören.
Und ich muss auch noch sagen, dass sie die Arena so atemberaubend umgesetzt haben, wie ich es nicht für möglich gehalten habe.
Respekt...


NEUGIERIG? ---> Klick HIER
                        ----> Klick auch HIER

[Rezension] Die Sieben Schwestern von Lucinda Riley



Klappentext:

Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt – und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...


Die Eckdaten:





  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten

    • Verlag: Goldmann Verlag (9. März 2015)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3442313945
    • ISBN-13: 978-3442313945
    • Originaltitel: The Seven Sisters 1 - Maia



    Das Cover:

    Man sieht den Genfer See, der Mittelpunkt des Lebens von Maia, der Protagonistin. Oben ist ein Ast mit wunderschönen Kirschblüten und unten ein altes Eisentor, welches mit Sicherheit dem Grundstück "Atlantis" gehört. Außerdem kann man oben die sieben Sterne der "Sieben Schwestern" erkennen, nach denen auch die Schwestern benannt wurden.
    Das Cover sieht so wunderbar verträumt aus.


    Der Inhalt:

    Maia ist die älteste von sechs Schwestern, welche alle erwachsen sind und als Babys adoptiert worden. Als ihr Vater stirbt, kommen alle Schwestern wieder zusammen in ihr Elternhaus, um zu trauern und den Anwalt zu treffen, der allen einen Brief ihres Vaters übergibt, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre leiblichen Eltern zu finden. Maia findet heraus, dass sie in Brasilien in Rio de Janeiro geboren wurde und folgt nun ihrer Spur, um sich selbst kennen zu lernen. Und sie lernt nicht nur sich selbst kennen.


    Meine Meinung:

    Es werden so viele verschiedene Charaktere zusammengeführt, wie es sonst niemand in einer einzigen Geschichte vereinbaren kann Die Schwestern sind alle so verschieden, wie sie nur sein könnten.
    Der Schreibstil zieht einen in das Buch hinein, so dass man kaum wieder aufhören kann zu lesen. Ich musste mich abends bzw. nachts regelrecht zwingen, das Buch wegzulegen.
    Die Idee ist wundervoll und faszinierend. Ebenfalls gefällt es mir sehr gut, dass verschiedene Zeiten eine Rolle spielen und man sie wunderbar miteinander vergleichen kann, wie es sonst nicht möglich ist, denn mehr als 80 Jahre liegen zwischen Maias Leben und ihrer Urgroßmutter, die Maia durch Briefe und Erzählungen kennen lernt.
    Außerdem lernt man die unterschiedlichen Lebensweisen in Genf, Rio de Janeiro und Paris kennen. Vor allem den Unterschied in den 1920er Jahren zwischen Frankreich und Brasilien. Das finde ich sehr spannend, denn sonst sind historische Romane sehr langatmig und meist auch nicht sehr spannend geschrieben. Dies ist in diesem Buch jedoch vollkommen gelungen. Es ist weder langatmig noch nicht spannend.
    Es ist das beste Buch, das ich seit langer Zeit gelesen habe und bin vollkommen begeistert.

    Es bekommt 5 Sterne +++++++. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, es sei denn ihr mögt nur Thriller oder Fantasy. Für jeden anderen ist auf jeden Fall etwas dabei.

    An dieser Stelle möchte ich dem Goldmann-Verlag ganz herzlich danken, dass er mir dieses wundervolle Buch zur Verfügung gestellt hat.


    NEUGIERIG? ---> Klick HIER

    Dienstag, 7. April 2015

    [Rezension] Selection von Kiera Cass


    Klappentext:

    Die Chance deines Lebens? 

    35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?




    Die Eckdaten:


    • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
    • Verlag: FISCHER Sauerländer (11. Februar 2013)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3737361886
    • ISBN-13: 978-3737361880
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    • Originaltitel: The Selection


    Das Cover:

    So pompös und wunderschön. Ein Mädchen mit einem glamourösen, blauen Kleid. Passend zur Story und sehr Mädchenhaft. Mehr kann man dazu nicht sagen als wunderschön.


    Der Inhalt:

    Es geht um America. Es gibt 8 Kasten und die 1 ist die höchste. Sie ist eine 5.
    America ist glücklich verliebt. Er heißt Aspen und niemand ahnt auch nur von ihnen, denn er ist eine 6 und das Gesetz sieht es nicht vor, dass eine Frau einen Mann aus einer tieferen Kaste heiratet.
    Der Prinz Maxon ruft zu einem Casting auf, um eine Frau zu finden. Alle Mädchen in dem entsprechenden Alter können sich anmelden, aber nur 35 dürfen im Palast einziehen.
    America wird dazu gedrängt, sich anzumelden. Und dies tut sie auch.
    Und wie es nunmal so ist, wird sie eine der 35 und damit zieht sie im Palast ein.
    Anfangs ist sie sehr skeptisch, doch irgendwann drängt sie die Frage: Aspen oder Maxon?


    Meine Meinung:

    Es ist tatsächlich eine Mischung zwischen Germanys Next Topmodel und Der Bachelor. Es ist so gut geschrieben, dass man super schnell voran kommt. Bei mir dauerte es allerdings trotzdem länger, weil ich einiges gleichzeitig gelesen habe. Es machte viel Spaß, America zu folgen, obwohl ich manches nicht nachvollziehen konnte. Dieser Zickenalarm ging mir zum Glück nicht auf den Nerv, denn es war nicht zu viel und nicht zu wenig. So, wie man es erwartet.
    Nun bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil, der aber noch eine Weile warten muss.

    4 Sterne von mir.



    NEUGIERIG? ---> Klick HIER

    Sonntag, 5. April 2015

    [Rezension] Die Tribute von Panem #2 - Gefährliche Liebe von Suzanne Collins


    Klappentext:
    Spürst du, was sie wirklich fühlt? Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt – oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod … Die grandiose Fortsetzung des Bestsellers "Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele".




    Die Eckdaten:


    • Gebundene Ausgabe: 431 Seiten
    • Verlag: Oetinger; Auflage: nur für kurze Zeit: limitierte Sonderausgabe mit zweitem Schutzumschlag mit Fanposter zum Sammeln und Steckbrief. Unter dem Schutzumschlag befindet sich der Umschlag der regulären Ausgabe. (19. Mai 2010)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3789132195
    • ISBN-13: 978-3789132193
    • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
    • Originaltitel: The Hunger Games 2. Catching Fire


    Meine Ausgabe:

    Das Cover:

    Wie schon Band 1 ist das Cover in einem stilvollen, schlichten Schwarz mit einem goldenem Rand unten - am Rand übergehend in einen Bronzeton - und goldener Schrift. Im Mittelpunkt stehen allerdings die 2 roten Blätter. Dies bedeutet Band 2 der Trilogie.

    Der Inhalt:

    Als Katniss von den Spielen wieder nach Hause kommt, ändert sich ihr Leben und nichts ist mehr so wie vorher. Sie wird dauerhaft beobachtet. Bald nach der Ankunft müssen sie und Peeta zusammen durch alle Distrikte fahren, wie es traditionell ist. Dabei bemerken sie Aufstände, die Katniss unbeabsichtigt gestartet hat. Rebellionen beginnen und sie muss um das Leben ihrer Liebsten fürchten.
    Doch bald darauf erfahren sie und Peeta, dass sie zurück in die Arena müssen und diesmal wird das Kapitol nur einen Sieger erlauben, koste es, was es wolle.

    Meine Meinung:

    Suzanne Collins hat auch dieses Buch in einem Schreibstil verfasst, der den Leser in die Geschichte zieht. Von der ersten Seite bis zur letzten wird man davon angezogen. Sie versteht sich besonders darin, Wendungen einzubauen, die so einfach nicht erwartet werden.
    Es ist spannend und faszinierend zugleich. Ich habe gelacht und war auch schockiert und traurig.
    Es ist definitiv viel besser als der erste Teil.

    5 Sterne von mir.


    NEUGIERIG ---> Klick HIER

    Freitag, 3. April 2015

    [Book Haul] Rezensionsexemplare von Goldmann




    Heute wurde ich sehr überrascht. Es ist Freitag. Karfreitag. Und ein Feiertag. Und trotzdem stand die Post vor meiner Tür mit einem großen Paket.








    Erst dachte ich, meine Bestellung wäre da, aber ich wurde eines besseren belehrt und habe mich so sehr darüber gefreut.








    Denn ich bekam 4 Rezensionsexemplare vom Goldmann-Verlag.
    Das erste, was ich erblickte, war 







    Die Sieben Schwestern von Lucinda Riley

    Auf dieses Buch freue ich mich schon so sehr und es wird das erste, was ich verschlingen werde.
    Und logischerweise folgt darauf meine Rezension, die ich dann HIER auch nochmal verlinken werde.


    Dann erblickte ich zwei Bücher von Joy Fielding.
    Sag, dass du mich liebst und
    Das Herz des Bösen

    Joy Fielding ist eine meiner Lieblings-Autorinnen und bisher hat mir jedes ihrer Bücher gefallen. Darauf freue ich mich ebenfalls sehr.
    Meine Rezensionen folgen HIER und HIER.


    Danach erblickte mich eins der wunderschönsten Cover, die ich je in meinen Händen halten durfte. Es ist Das Meer der Seelen #1 - Nur ein Leben von Jodi Meadows.
    Die Rezension dazu folgt HIER.


    Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sehr ich mich darüber freue. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an den Goldmann-Verlag, dass ich diese wunderbaren Bücher lesen und rezensieren darf.

    Diese sind meine ersten Rezensions-Exemplare und ich werde mich dieser Aufgabe mit Herzblut stellen und sie mit Liebe rezensieren.