[Lesetagebuch] Abgeschnitten von Sebastian Fitzek mit Seval von BigBookLove #2

Mittwoch, 9.September 2015

Heute haben Seval von BigBookLove und ich Abgeschnitten von Sebastian Fitzek weitergelesen und sind bis zur Seite 100 vorgerückt. 10 mehr als spannende Kapitel später haben wir geschrieben:

(SPOILER möglich)

Fitzeks Schreibstil ist so extrem einnehmend, dass mir heute übel geworden ist, als es um ein gefangenes Mädchen ging. Es wird beschrieben, was ihr alles widerfährt und was sie dabei fühlt. Fitzek hat es super realistisch geschrieben und ich habe mich gleich in sie hinein gefühlt. Um es spannend zu lassen, wurde NATÜRLICH nicht verraten, wer sie ist. Aber da es noch recht am Anfang des Buches ist, denke ich nicht, dass es sich um die verschwundene Tochter des Gerichtsmediziners Herzfeld handelt.
Ok, anscheinend bin ich etwas verweichlicht, was Thriller angeht, oder ging es euch auch so? Das würde mich mal interessieren.

Gut ist auch, dass es jetzt etwas mehr zur Sache geht und die Geschichte ins Rollen kommt.
Was auch sehr realistisch ist, ist dass zB das Handy von Herzfeld plötzlich ausgeht. Er hat ein Smartphone. Und diese sind ja immer sehr schnell leer - Akku - und unbrauchbar. Wer kennt das nicht?! Ebenso sind die ÖVM überall, sobald das Wetter schlecht ist, nicht mehr nutzbar. Wie auch hier. Und dass, wenn man mal ein Taxi braucht, keines da ist.

Herzfeld findet zB kein Taxi und muss aber schnell zum Bahnhof. Überraschenderweise wird er mitgenommen. Er und der Fahrer kennen sich und mögen sich nicht. Doch er erfährt was los ist und verbündet sich mit Herzfeld. Ich finde es sehr lobenswert, wenn man eine Person nicht mag, ihr trotz allem zu helfen.

Auch Linda wird mir etwas sympatischer und wirkt nicht mehr so fanatisch.
Seval dagegen findet Herzfeld nun sympatischer.
Habt ihr das Buch gelesen? Wen findet ihr besser, bzw wen habt ihr am meisten ins Herz geschlossen?

Leider haben wir nichts neues über Fiona erfahren. Das finde ich sehr schade, aber das Buch hat ja noch einige Seiten, in denen sich das ändern kann.

Trotz meiner Übelkeit sehe ich nun 4 Sterne. Doch es ist ja noch nicht zu Ende.

Kommentare

  1. Ich finde auch, dass es eine Steigerung im Gegensatz zum Anfang gibt! Und ich fand die Stelle(n) mit dem Mädchen auch echt schlimm..
    Wieder einmal ein toller Beitrag :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Stammbaum von Die Frauen der Rosenvilla von Teresa Simon

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer