[Rezension] Shades of Grey #1 - Geheimes Verlangen von E.L. James


Klappentext:

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt, aber sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt. Und als er einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …



Eckdaten:


  • Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (28. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313473
  • ISBN-13: 978-3442313471
  • Originaltitel: Fifty Shades of Grey

Das Cover:

Ein schönes Cover. Eine Orchidee in Rot. Das Buch fühlt sich so an, als würde man die Blume direkt anfassen. Es ist weich und wunderschön.

Der Inhalt:

Anastasia - genannt Ana - geht für ihre Freundin und Mitbewohnerin Kate - die krank ist - zu einem Interview mit einem reichen Geschäftsmann. Dieser heißt Christian Grey. Sie ist sehr von ihm angetan und nach und nach entwickelt sich für sie mehr. Doch Christian hat ein dunkles Geheimnis. Als er Ana davon erzählt, versucht sie mit ihm in diese andere Welt - seine Welt - einzutauchen, denn sie liebt ihn. Doch für sie ist es alles andere als leicht.

Meine Meinung:

Eine tolle Story, ein ungewöhnlicher Schreibstil und ein Buch, welches man nicht mehr weg legen will und kann. Sie zieht einen hinnein und man kann sich so gut hineinversetzen und überlegt ständig, was man selbst tun würde.

Spannendes, schönes Buch: 5 Sterne


NEUGIERIG? ---> Klick HIER

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer