[Buch vs. Film] Die Tribute von Panem #1 - Tödliche Spiele




















Die Tribute von Panem Teil 1

Direkt nachdem ich den ersten Band gelesen hatte, wollte ich den Film sehen.
Und wie es meistens so ist, kann nicht alles im Film gezeigt werden, was im Buch steht. So fehlten natürlich einige Szenen, vor allem die mit Rue und die lustigste Stelle, an der Haymitch am Anfang von der Bühne fällt, da er betrunken ist.
Dies finde ich immer wieder schade. Doch wären alle Szenen im Film enthalten, die auch im Buch stehen, wäre der Film locker mal 5 Stunden lang. Und das wird dann wohl doch zu langatmig und langweilig.
Im Großen und Ganzen sind Buch und Film ein Erfolg. Sowohl der Schreibstil von Suzanne Collins, als auch die Umsetzungen im Film sind fesselnd und begeisternd.

Dennoch bekam das Buch von mir nur 4 Sterne und ebenso der Film.
Einen Stern habe ich abgezogen, weil mich die Idee geschockt hatte. Daher habe ich es auch sehr lange nicht lesen und den Film dazu nicht sehen wollen.
Doch nun bin ich froh darüber, denn beide sind sehr gelungen und ein Muss für alle Dystopie-Fans.

NEUGIERIG? ---> Klick HIER
                        ----> Klick auch HIER

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Bericht] BürcherZirkus im Kohlrabizirkus Leipzig

Reihenrezension Last Survivors/Letzte Überlebende von Susan Beth Pfeffer