Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension - Magisterium #3 von Holly Black und Cassandra Clare





Klappentext:
Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...




Gebundene Ausgabe: 288 Seiten, 17,- €
Kindle:  12,99 €
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3846600288
ISBN-13: 978-3846600283
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Magisterium - The Bronze Key


Band 3 der Magisterium Reihe, die aus 5 Teilen bestehen soll. Geschrieben von Holly Black und Cassandra Clare.
Und schon alleine für die Optik hat es sich gelohnt, dieses Prachtstück zu kaufen.
Der Buchschnitt ist bei diesem Buch grün-glitzernd und es sieht sehr elegant aus, wie ich finde.


Ich muss aber sagen, dass es mich doch sehr wundert, dass die Bücher von Band zu Band dünner werden.. o.O


Es geht wieder um Callum und seine Freunde Aaron und Tamara.
Callum und Aaron sind Makaris und haben im vorherigen Band den Feind des Todes besiegt. Zumindest glauben das alle. Auch Jasper wird von allen gefeiert, da er sie tatkräftig unterstützt hat.
Ihnen zu Ehren soll es eine Feier geben. Doch diese gerät außer Kontrolle, als sie angegriffen werden. Dabei geschieht ein Unglück und die Schule wird noch mehr abgesichert als vorher.
Die Freunde schließen, dass Call das eigentliche Ziel war und wollen nun herausfinden, wer dahinter steckt. Als sie es endlich begreifen, stecken sie in einer Gefahr, die sie nicht unterschätzen dürfen und aus der sie sogar nicht mehr entkommen könnten.
Wie es weiter geht, lest selbst.


Leider hatte mir Band 2 nicht sonderlich gut gefallen und dieser ist auch schon ein Jahr her, seit ich ihn gelesen hatte. Dennoch hatte ich kaum Probleme, mich sofort wieder zurecht zu finden. Mit manchen Namen war es schwierig, doch es ging relativ gut.
Im zweiten Band, war die Schule so sehr in den Hintergrund gerückt, dass ich kaum noch Lust hatte am Lesen und es mir schwer fiel. Demnach war die Bewertung auch nicht so gut.
Hier war es wieder etwas anderes. Man konnte bei bestimmten Unterrichtsstunden "teilnehmen", auch wenn ich mir viel mehr davon wünschen würde. Doch dies war spannend und man hat mehr erfahren, worauf sich diese Art von Magie aufbaut und wie sie entsteht. Außerdem waren die Gefühle greifbarer.
Außerdem darf man ja nicht von allem zu viel erwarten, da es immer noch zu den Jugendbüchern zählt und nicht zu den Erwachsenen/Fantasy.


Außerdem spielt Eifersucht und eine junge Liebe eine Rolle: Wer mit wem? Sag ich nicht.
Ich denke, sie müssten am Anfang des Buches 14 sein, wo es durchaus denkbar ist und sehr gut integriert werden kann und es dadurch auch abwechslungsreicher und fühlbarer wird. Ich finde auch, dass man durch die greifbaren Gefühle sehr gut in die Gedanken der Protagonisten schlüpfen kann, um sie noch besser zu verstehen und mit ihnen mitfühlen zu können.


Noch eine Bemerkung am Rande: Falls ihr Band 1 noch nicht gelesen oder nicht da habt: Es gibt mittlerweile ein neues Cover für diesen Band als Broschur und Kindle-Version. Und diese finde ich fast noch schöner, als die Hardcover-Ausgaben. Aber nur fast. Sie schimmern wunderschön und erinnern mit etwas an die Lux-Reihe.

Zurück zum Thema.
Ich finde das Buch durchaus gelungen, doch für 5 Sterne hat es nicht gereicht, da ich doch einiges gefunden habe, warum ich einen halben Stern abziehen muss. ZB die Sache, dass man viel zu wenig an der Zauberei allein teilnehmen kann, dann dass die Bücher immer dünner werde und es kommt mir vor, als würde es zack auf zack gehen, als würde man durch das Buch rennen, was mich auch etwas stört. Es könnte etwas ausfühlicher und langsamer geschrieben sein, dass wäre es perfekt.

Also gibt es von mir 4,5 Sterne

Dann also von mir durchaus eine Leseempfehlung und wir sehen uns.

Bye

Meine Challenges 2017



Hallo ihr Lieben.


Dieses Jahr hat sich die liebe Mandy vom YouTube-Kanal Bookaholica (LINK) wieder eine tolle Challenge (LINK) überlegt. Die Buchchallenge 2017 und diese hat folgende Aufgaben:



Kategorie 1 - OPTIK: Wie gefällt dir das Cover optisch?
1. Schönheit
2. Hässlichkeit
3. Unauffälligkeit 

Kategorie 2 - GEFÜHL: Was empfindest du beim Anblick des Covers?
1. Liebe
2. Freude
3. Angst 

Kategorie 3 - ERINNERUNG: Welche Erinnerungen ruft es in dir wach?
1. Freestyle
2. Freestyle
3. Freestyle 

Kategorie 4 - GESTALTUNG: Wie ist dein Cover gestaltet?
1. Schlicht
2. Außergewöhnlich
3. Fragwürdig 

Kategorie 5 - MOTIV: Welches Motiv ist auf dem Cover zu sehen?
1. Fotografie
2. Zeichnung
3. Freestyle 

Kategorie 6 - SCHRIFT: Welche Schriftart wurde für den Titeltext genutzt?
1. Erhaben (erhöht)
2. Verschnörkelt
3. Einfach 

Kategorie 7 - FREESTYLE: Greif zu einem Buch, was du total gern lesen magst & beschreibe das Cover mit einem passenden Wort!
1. FREE
2. FREE
3. FREE


Es geht hier, wie ihr sicher sehen könnt, um die Cover der Bücher. Dabei hat man natürlich den größten Spielraum was Challenges angeht. Bei den freien Kategorien bzw Aufgaben sollen wir uns selbst etwas überlegen, was zum jeweiligen Buch passt, welchen wir dafür ausgewählt haben.

Leider muss ich sagen, habe ich in diese Liste noch nichts eingetragen, da ich mir nicht so ganz sicher bin, welches Buch in wo eintragen möchte und werde mich wohl im nachhinein noch die nächsten Tage damit beschäftigen.



Außerdem habe ich noch die fiveBooks (LINK zur Gruppe) wieder gewählt, bzw mich angemeldet, da ich hoffe, dieses Mal Erfolg zu haben, nicht so wie letztes Mal 🙈
Dies wird wieder veranstaltet von der lieben Jenny vom YouTube-Kanal regenbogen garten (LINK).
Meine fünf Bücher, die für mich ausgewählt worden, sind:

  1. Tintenblut - Cornelia Funke
  2. Erebos - Ursula Poznanski
  3. Geklont - Michael Marshall Smith
  4. Die Auserwählten im Labyrinth - James Dashner
  5. Die seufzende Wendeltreppe - Jonathan Stroud

Weitere Infos zu dieser Challenge und meinem Erfolg folgen.



Meine ganz private Challenge von mir an mich:

  • Die englischen Harry Potter Bücher
  • die englische Selection-Reihe (da kämpfe ich ja noch sehr mit mir, keine Ahnung, ob ich das schaffe)
  • Die Twilight-Reihe (hier bin ich aktuell bei Band 2 und es gibt ja 4 Bände, den 3.5 Band und den Zusatzband mit wichtigen Infos)
  • Dann noch die New-Orleans-Reihe von Lisa Jackson (8 Bände und 2 habe ich schon weg)
  • außerdem möchte ich Panem und After rereaden
  • 50 Bücher sollen es werden
  • und ich möchte noch min 5-10 Reihen beenden

Wie es mir damit geht, werde ich euch wieder regelmäßig erzählen.

Das bis zum Update oder einer der nächsten Posts.

Bye

Montag, 13. Februar 2017

Neue Bücher aus dem September 2016

Hallo ihr Lieben.

Der September war sehr Reihen- und eBooklastig. Und ich freue mich über jedes einzelne davon.


Der vergessene Junge – Außenseiter #1 – Lorhainne Eckhart als eBook für 0,00€
Dieses habe ich von Amazon geschenkt bekommen, als Dank für die lange Nutzung des Kindle.
Ich konnte zwischen 3 wählen.

Klappentext:

Emily Nelson, eine mutige junge Mutter, beendet eine Ehe ohne Liebe – und sucht ihren eigenen Weg. Sie findet eine Anstellung als Köchin und Aufsichtsperson für den dreijährigen Sohn von Rancheigentümer Brad Friessen und zieht mit ihrer Tochter auf dessen Ranch ein. Schon bald entdeckt Emily jedoch, dass mit dem kleinen Jungen etwas nicht stimmt. Emily findet heraus, dass der Junge Anzeichen von Autismus zeigt. Dies muss sie dem Vater nun beibringen und ihn dabei unterstützen, die Erkrankung seines Sohnes zu akzeptieren und dem Jungen alle Hilfe zukommen zu lassen, die er braucht.

Während ihre beiden Leben sich zunehmend miteinander verflechten, flammen erste Gefühle zwischen Brad und Emily auf. Aber gerade als sie sich näherkommen, taucht Crystal wieder auf, Brads Nochehefrau, die die Familie zwei Jahre zuvor verlassen hatte. Sie treibt langsam, aber allmählich einen Keil zwischen Brad, Emily und die Kinder. Niemand kümmert sich mehr um die Therapie des dreijährigen Trevor. Als Crystal vor nichts zurückschreckt, muss Brad darum kämpfen, seinen Jungen zu retten, und erbringt dafür das größte Opfer ... Er lässt Emily gehen. Nun quält ihn die bange Frage: Hat er sie für immer verloren?


Das Spiel ist aus wenn wir es sagen – Jeanne Ryan als eBook für 8,99€
Dies habe ich mir wegen des Films gekauft. Den fand ich im Trailer so spannend, da wollte ich natürlich zuerst das Buch lesen.

Klappentext:

Eigentlich will Vee gar nicht mitspielen bei diesem neuen Online-Spiel, bei dem man ständig neue peinliche »Challenges« bekommt, die sofort ins Netz gestellt werden. Aber um einen Jungen auf sich aufmerksam zu machen, der ihr gefällt, wagt sie es dann doch. Zumal Preise locken, denen sie nicht widerstehen kann, wie zum Beispiel die Schuhe ihrer Träume. Noch dazu sieht Ian, der ihr als Spielpartner an die Seite gestellt wird, wirklich gut aus. Erst macht es Spaß. Aber dann werden die Challenges heikler und heikler, und die Fans treiben Vee dazu, immer mehr zu riskieren. Schließlich werden Vee und Ian zusammen mit fünf anderen Spielern an einen geheimen Ort gebracht, wo die letzte Runde stattfindet. Es geht um alles oder nichts und auf einmal steht ihr Leben auf dem Spiel …



Heather – Princess of Love #6 – Ashley Gilmore als eBook für 1,99€


Keyla – Princess of Love #7 – Ashley Gilmore als eBook für 0,99€
Beide habe ich mir geholt, um die Reihe fortzusetzen. Doch noch nicht gelesen.





• der englische Harry Potter-Schuber – J.K. Rowling
Den habe ich von meinem Mann geschenkt bekommen. Er ist so wunderschön.


Nothing More – Anna Todd als Broschur für 12,99€

Dieses Buch habe ich mittlerweile gelesen. Es ist nicht direkt eine Fortsetzung der After-Reihe.Hier geht es um Langdon, den Stiefbruder von Hardin. Er lebt mittlerweile in New York. Dort hat er mit der Liebe zu kämpfen. Er trifft dort auf seine Ex-Freundin. Sie war seine erste und große Liebe. Außerdem beginnt er ein anderes Mädchen/Frau sehr lieb zu gewinnen. Doch wie wird es nun weiter gehen.



Harmlose Hölle – Raum 213 #1 – Amy Crossing gebraucht
Arglose Angst – Raum 213 #2 – Amy Crossing gebraucht
Gefühlvolles Grauen – Raum 213 #3 – Amy Crossing gebraucht
Falsche Furcht – Raum 213 #4 – Amy Crossing gebraucht

Die ganze Reihe habe ich gelesen. Sie ist echt toll. Und ich habe jedes an je einem Tag gelesen.

Dies war ein Buch-reicher Monat.

Wie die nächsten Monate aussaht, seht ihr das nächste Mal.

Mein Lesetagebuch zu Die seufzende Wendeltreppe - Lockwood & Co #1 von Jonathan Stroud Teil 2



Tag 2, 6.2.17, stellte sich als problematisch raus. Wir wollten bis S 129 lesen. Aber wegen mir klappte es nicht. Kind krank und musste eigentlich noch etwas lernen, also wurde es nicht sonderlich viel.

Doch am nächsten Tag hat es geklappt.
7.2.17

Teil 2 in dem Buch war viel besser. Man erfährt einiges über die Vergangenheit und die Persönlichkeit der 3.
Wir waren uns beide einig, dass George doch sehr unsympathisch rüberkommt. Er ist so ein Mensch, dessen Glas immer halb leer ist. Immer zuerst an das schlechte im Menschen und in Situationen denken.

Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen.

Was mir allerdings noch eingefallen ist: Achtung SPOILER!!
In Teil 1 sprangen Lockwood und Lucy aus dem Fenster, nachdem Lucy ein griechisches Feuer losgelassen hat, woraufhin alles in Flammen aufging.
Und danach kam so ein Satz wie: Es brennt zwar alles ab, aber Hauptsache, der Geist ist weg.
as ist das denn für eine Logik....

Samstag, 11. Februar 2017

Mein Lesetagebuch zu Die seufzende Wendeltreppe - Lockwood & Co #1 von Jonathan Stroud



Angefangen habe ich am Sonntag, den 5.2.2017 oder besser gesagt wir.
Ich rede von Denise und mir. Wir nehmen an der Five Books Challenge teil und ich habe das Buch ausgewählt bekommen. Denise wollte es gern lesen, also haben wir uns zusammen getan.
Sonntag haben wir komplett den ersten Teil gelesen (das Buch besteht aus 5 Teilen) bis Seite 62.

Ich fand das Buch in diesem Teil nicht gut.
Die Protagonistin Lucy war in meinen Augen sehr merkwürdig. Es passierten Dinge, bei denen ein Unfall die Folge war, der nicht hätte sein müssen. Dabei musste ich die ganze Zeit den Kopf schütteln, weil ich die Aktionen, die dazu führten, nicht nachvollziehen konnten.

Außerdem glaube ich, dass Lucy, die glaube ich 15 ist, sich aber recht reif gibt, dort auf einmal recht kindisch ist, im Sinne von "Ich habe Recht" und "Ich will das jetzt aber so machen" und so weiter.
Ich hatte das Gefühl, das geht alles nicht gut und es gefällt mir nicht.
Allerdings hat mich der Schreibstil von sich überzeugt. Schon von Seite 1 an.

Wer es nicht weiß, in diesem Buch geht es um Geister und Lockwood & Co ist eine Firma, die Geister bekämpft.

Was ich so auch nicht wirklich gelesen habe, ist, dass man in einem Buch nicht denjenigen begleitet, um den es laut Titel und Firmenname geht, sondern und eine Mitarbeiterin.
Sie sind zu dritt. Lucy, Lockwood und George, der in Teil 1 nicht dabei ist, darum kann ich auch noch nichts weiter zu ihm erzählen.

Denise hatte fast die gleiche Meinung von diesem Teil.

Freitag, 10. Februar 2017

Currently Reading Februar 2017

Hallo ihr Lieben.

Heute dachte ich mir, dass ich euch mal zeige, was ich aktuell lese und höre.


Am längste lese ich schon an The Selection von Kiera Cass.
Wer mich schon länger verfolgt, wird wissen, dass ich dieses Buch schon seit langem mit mir rum schleppe. Ewig wollte ich es lesen und habe es von Leseliste zu Leseliste geschoben. Im November habe ich es richtig begonnen und dachte mir, da es 25 Kapitel sind, dass ich jeden Tag mindestens eins lese, damit ich pro Monat ein englisches Buch dabei habe.
Allerdings habe ich das Problem, dass ich mich nach 2 Seiten ungefähr nicht mehr auf den Inhalt konzentriere. Ich denke an dies und das und bekomme nichts weiter vom Geschehen mit oder ich bekomme nur noch die Aussprache der Wörter mit usw.
Immerhin bin ich schon über 100 Seiten gekommen. Ansonsten hätte ich wohl schon aufgegeben.
Aber da mich die Story schon interessiert, halte ich durch.
Falls ihr Tipps habt, wie ich im Englischen besser lesen und verstehen kann, schreibt es gern in die Kommentare. Da freue ich mich sehr drüber.
Und die Geschichte?
Es geht um America. Sie hat einen Freund. Dieser heißt Aspen. Doch ihre Eltern wissen nichts davon. Sie denken, dass die beiden gute Freunde sind.
Eines Tages kommt ein Brief, in dem steht, dass alle Mädchen bis zu Kasten 6 eine Bewerbung einreichen können, um die Königin zu werden, da Prinz Maxon eine Frau sucht.
Die Mutter und sogar ihr Freund überreden sie und so bewirbt sie sich dafür. Als sie eingeladen wird, mit 34 anderen Mädchen, trennt ihr Freund sich, damit sie eine bessere Chance hat, ein schönes Leben zu führen, das er ihr nicht bieten kann, denn er ist arm und einen Kasten unter ihr, was auch wieder Probleme verursacht.
Also reist sie zum Prinzen.
Wie es ausgeht?
Lest selbst.



Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann. Dieses Buch habe ich in der 11. gelesen. Da hat es mir leider nicht so gut gefallen.
Die Story an sich ist sehr spannend und macht mir Spaß, da es um Gauß und Humboldt geht, die beide Wissenschaftler sind. Bzw Biologe und Mathematiker. Ich finde deren Leben sehr aufregend und daran Teil zu haben ist einfach toll. Doch der Schreibstil geht gar nicht. Keine wörtliche Rede. Und das zu Lesen ist sehr anstrengend und verwirrend, da ich manchmal nicht herausfinden kann, ob ein Satz nur gedacht oder gesagt wurde oder nichts von beiden?!
Auf jeden Fall habe ich dies im Dezember begonnen und lese immer noch. Ich bin noch nicht ganz auf Seite 100. Und irgendwie finde ich immer etwas, was ich vorziehen kann.


Außerdem lese ich noch die seufzende Wendeltreppe von Lockwood & Co, geschrieben von Jonathan Stroud und Biss zur Mittagsstunde von Twilight Band 2, geschrieben von Stephenie Meyer.
An Twilight 2 lese ich schon seit 2 Wochen. Denn durch lernen hatte ich kaum Zeit dafür.
Erzählen muss ich dazu wohl nichts mehr. Jeder kennt die Grundgeschichte oder hat zumindest davon gehört. Im Großen und Ganzen geht es um Vampire.
Lockwood & Co lese ich zusammen mit Denise aus der Gruppe und für die Five Books Challenge, an der ich wieder teilnehme und hoffe, es diesmal zu schaffen. Dazu kommt auch noch ein Post die nächsten Tage, da ich wieder bei 2 Challenges teilnehme und meine private noch habe, bei der ich aber weiß, dass das knapp wird, da ich während der Vorlesungszeit kaum zum Lesen komme.
Auf jeden Fall gefällt mir dieses Buch unglaublich gut. Und das hätte ich am Anfang nicht gedacht, da ich es in den ersten 100 Seiten nicht ganz so berauschend und merkwürdig fand.
Aber mehr dazu kommt morgen in meinem Post mit den Lesegedanken während des Lesens.


Bisher war ich kein sonderlicher Fan von Stephen King. Ich hatte bisher ein Buch von ihm gelesen und fand es nicht so toll. Eher langweilig und unwirklich. Darum habe ich mich gesträubt, noch etwas von ihm zu lesen.
Allerdings hatte ich bei Audible noch ein Guthaben übrig und dachte mir, dass ein Hörbuch von ihm ja nicht schaden kann. Also durfte das mit, da es schon recht spannend klang.
In The stand - Das letzte Gefecht geht es um eine Krankheit, die aus einem Labor an die Öffentlichkeit gelangt. Wir begleiten gleich mehrere Personen, die diese Krankheit zwar nicht am eigenen Leib erfahren, aber viele geliebte Menschen pflegen und auch verlieren, denn diese Krankheit ist unweigerlich tödlich. Doch alles soll vertuscht werden. Und ob das gelingt... Da bin ich sehr gespannt drauf.
Es ist bisher recht gut, allerdings wirklich sehr langatmig.
Das Buch hat 1711 Seiten und das ist wahnsinnig viel.
Das Hörbuch - gesprochen von David Nathan - hat 54 Stunden und 8 Minuten. davon habe ich bisher ca 11 geschafft. Und trotzdem ist es noch sooooooooooooooo viel.
Allerdings kann ich sagen, dass es bisher nicht langweilig geworden ist und ich die Stimme des Vorlesers sehr mag. Sie passt gut dazu.


Ja... Das war es erstmal wieder. Ist ja doch einiges geworden. Schreiben verlernt man eben doch nicht.
Und was lest/hört ihr zur Zeit so?

Bis bald.

Neue Bücher aus dem August 2016

Hallo ihr Lieben.

Im August 2016 sind wieder einige Schätzchen bei mir eingezogen. 2 davon habe ich sofort durchgesuchtet. Für Pedigerblut von Andreas Stammkötter habe ich nicht lange gebraucht. Ein paar Stunden. Und das durchweg. Spannung pur. Vor allem, wenn man die Orte schon einmal selbst gesehen hat, da alle Bücher dieses Autors in meiner Heimatstadt spielen. Und sie sind toll. Zum Glück habe ich noch 2 von ihm da.
Dann habe ich meine englischen Bücher der Selection-Reihe vervollständigt. Allerdings habe ich sie noch nicht gelesen. Ich hänge immer noch an Band 1 und komme nicht so recht voran. Doch davon schreibe ich in meinem Currently reading noch genauer. Dieses kommt auch die Tage.

Dann hatte ich noch ein Buch vorbestellt und gleich begonnen, als es ankam.
Die anderen 2 hatte ich im Rewe in dieser schönen Mängelexemplar-Kiste entdeckt. Aber beide auch noch nicht gelesen. Bei einem fehlen mir noch ein paar vorhergehende Bände. Den ersten habe ich schon da, aber die dazwischen fehlen noch. Diese möchte ich erst haben, bevor ich mit der Reihe beginne. Denn ich weiß, dass es mir gefallen wird und dann möchte ich natürlich weiter lesen.

Aber nun genug geschwafelt. Hier sind sie:



The One #3 - Kiera Cass als TB für 11,79€
The Crown #5 - Kiera Cass als TB für 8,78€


Predigerblut – Andreas Stammkötter als TB für 9,99€


Stay with me #4 – J. Lynn als ME im TB-Format für 3,99€
Die letzten Tage von Rabbit Hayes – Anna McPartlin als ME im TB-Format für 3,99€


Das Juwel #2 – Die weiße Rose – Amy Ewing als HC vorbestellt für 16,99€


Das war es nun schon wieder.
Dann bis zum nächsten Mal.
Bye